46. Hammerbrooker Gespräch

Am Dienstag, den 22. Januar 2019 fand unser 46. Hammerbrooker Gespräch in unseren Büroräumen statt. Unser Referent war Herr Michael Picard, der u.a. Personaldirektor bei OTTO, Metro und C&A war.

In seiner lebendigen und dynamischen Art sprach Herr Picard über das Thema:

Schluss mit gescheiterten Transformationen!

Wie HR sich bestens organisiert und positioniert und „die Puppen erfolgreich tanzen lässt“!

 
Herr Picard ist der Überzeugung, HR-ler haben die Verpflichtung ihren Einfluss im Unternehmen geltend zu machen. Nicht nur operatives „Brände löschen“ und Administrieren, sondern am System arbeiten und als „Trainer“ der Belegschaft die Leistungskraft auf ein höchstmögliches Niveau bringen!
 
Drei wesentliche Stellhebel in moderner Personalarbeit sind für ihn:
 

  • Starke Arbeitgebermarke (Beste Mitarbeiter gehen zu / bleiben bei … besten Arbeitgebern

  • Beste Performance (Umsatz / Ergebnis) („Ich möchte in einem erfolgreichen Unternehmen / einer erfolgreichen Mannschaft sein“)

  • Engaging and inspiring workplace („Spaß an der Arbeit“ = „Ich mag es, hier zu arbeiten“)

 
Selbstverständlich muss HR immer wieder seinen Mehrwert für das Unternehmen zeigen und sich maßgeblich einbringen.
 
Zum Ende des Vortrags und im Nachgang bei einem gemeinsamen Imbiss konnten die ca. 30 Gäste noch ausführlich diskutieren und sich kollegial austauschen.


Ein gelungener Auftakt in die Hammerbrooker Gespräche 2019!

46. Hammerbroker Gespräch
46. Hammerbroker Gespräch
46. Hammerbroker Gespräch
46. Hammerbroker Gespräch
46. Hammerbroker Gespräch
46. Hammerbroker Gespräch
46. Hammerbroker Gespräch

Möchten Sie als Personalverantwortliche(r) in unseren Veranstaltungs-Verteiler
aufgenommen werden? weiter